Category Archives: DLF Kultur
Computerspiel “Beholder 2″ – Bürokratie des Grauens

Screenshot aus Beholder 2: An der Hinrichtungsstätte zeigt eine Leinwand den Diktator, davor stehen die Ministeriumsangestellten und grüßen ihn mit erhobenen Armen. (Warm Lamp Games)Bürokratie ist keine harmlose Angelegenheit – das zeigt das Computerspiel „Beholder 2“. Als Angestellte eines menschenverachtenden Staatsapparates halten die Spieler nämlich nicht nur Formulare und Stempel, sondern auch die Leben der Bürger in Händen.

Deutschlandfunk, Corso
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Online-Marketing – “Influencer bauen sich immer mehr Standbeine auf”

Porträtaufnahme von Mona Hellenkemper (Deutschlandradio/Adalbert Siniawski)Sie heißen Dagi Bee oder Bibi und sie erreichen über ihre Online-Kanäle Millionen Follower. Dabei geben die sogenannten Influencer Schmink-Tipps, zeigen ihren Alltag – und machen ganz nebenbei Werbung. Doch der Hype könnte vorbei sein, sagte Mona Hellenkemper von “InfluencerDB” im Dlf.

Deutschlandfunk, Corso
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Vortragstext von Hannah Arendt – Über die Verantwortung in einer Diktatur

Buchcover: Hannah Arendt: "Was heißt persönliche Verantwortung in einer Diktatur?" (Buchcover: Piper Verlag, Foto: AP Archiv)Die Philosophin Hannah Arendt hielt 1964 und 1965 in Deutschland mehrmals den Vortrag “Persönliche Verantwortung in der Diktatur”. Jetzt hat die Autorin Marie Luise Knott diesen Text als Buch herausgegeben und mit einem Essay versehen, der den Bezug zur heutigen Zeit deutlich macht.

Deutschlandfunk, Büchermarkt
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Offenbachs “Barkouf” in Straßburg – Ein Straßenköter auf dem Parkett

Der Kopf eines grauen Pudels im Seitenprofil (picture-alliance / dpa / PA Wire / Joe Giddens/)In Jacques Offenbachs Oper “Barkouf” bringt es ein Hund zum Gouverneur einer Stadt – und bellt sich in die Herzen des Volkes. Bei der Uraufführung 1860 floppte das Werk und verschwand in der Schublade. Nun hat es die Rheinoper Straßburg wieder auf die Bühne gebracht.

Deutschlandfunk, Musikjournal


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

„Marx in London“ an Oper Bonn – Schulden, Sex und ein verlorener Sohn

Historische Illustration von Karl Marx aus dem Jahr 1883V (picture-alliance / dpa 7 imageBROKER / BAO)Kurz vor Ende seines Jubiläumsjahres schafft es Karl Marx noch auf die Opernbühne: Das Werk “Marx in London” von Jonathan Dove feierte in Bonn Premiere. Im Zentrum der Komödie steht der große Philosoph, der zwar theoretisch über das Kapital schreiben kann – selbst aber keines besitzt.

Deutschlandfunk, Musikjournal


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Ausstellung in Berlin – Christbaumschmuck im Spiegel der Zeit

Weihnachtsfest, Eduard Geselschap, 1855/60 - Ein Kunstwerk, das in der Ausstellung "Engel, Hakenkreuz, Felsendom – Christbaumschmuck vom 19. Jahrhundert bis heute" im Deutschen Historischen Museum zu sehen ist. (Deutsches Historisches Museum)Engel oder Essbares: Eine Ausstellung im Deutschen Historischen Museum in Berlin blickt zurück auf die Geschichte des Weihnachtsbaumschmucks. Dabei zeigen etwa Runen aus der Nazi-Zeit, dass Christbaumschmuck immer auch politisch war, wie Kuratorin Regine Falkenberg im Dlf betonte.

Deutschlandfunk, Kultur heute
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Briefwechsel Bachmann – Enzensberger – Annäherung zweier Ungleicher

Der Briefwechsel Ingeborg Bachmann – Hans Magnus Enzensberger (Buchcover: Suhrkamp Verlag, Foto Enzensberger: picture alliance / dpa / Manfred Rehm, Foto Bachmann: AP Archiv)Ingeborg Bachmann ist bekannt für ihre intensiven Briefwechsel. Auch mit Hans Magnus Enzensberger pflegte sie zehn Jahre lang einen engen Austausch. Darin geht es unter anderem um den Literaturbetrieb und poetologische Grundfragen. Doch nicht zuletzt hat es zwischen den beiden einen kurzen Sommer lang gefunkt.

Deutschlandfunk, Büchermarkt
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Uraufführung der Oper “Die Weiden” – Dieser Weihnachtskarpfen schmeckt vergiftet

Männer mit Karpfenmäulern zielen mit Gewehren auf einen Mann. (Wiener Staatsoper / Michael Poehn)Ins Herz Europas führt die neue Oper von Johannes Maria Staud. Und dort, im Herzen, sieht es zunehmend unwirtlich aus. Der österreichische Komponist hat gemeinsam mit dem Lyriker Durs Grünbein ein politisch-aktuelles Werk geschaffen, das von Regisseurin Andrea Moses mit großem Aufwand in Szene gesetzt wurde.

Deutschlandfunk, Kultur heute
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Zwischentöne vom 07.12.2018 mit Norbert Hummelt (Musik gekürzt)

Autor: Scholl, Joachim
Sendung: Zwischentöne
Hören bis: 17.06.2019 14:30

Africa Museum in Tervuren – Wiedereröffnung zwischen Kritik und Folklore

Guido Gryseels, Africa Museum General Director pictured during a press visit ahead of the reopening of the Africa Museum, previously called Royal Museum for Central Africa in Tervuren, Wednesday 05 December 2018. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY THIERRYxROGE 05482926 Museumsdirektor Guido Gryseels im Königlichen Museum für Zentralafrika in Tervuren (Belgien) bei einer Pressekonferenz zur Wiedereröffnung. (imago stock&people)Rund fünf Jahre lang arbeitete das Africa Museum in Tervuren an einer inhaltlichen Neugestaltung. Das Haus ist eine Gründung des belgischen Königs Leopolds II., der den Kongo brutal ausbeutete. Bei der Wiedereröffnung bleibt die kritische Auseinandersetzung mit der Kolonialgeschichte im Ansatz stecken.

Deutschlandfunk, Kultur heute
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Ethnologin zum Kolonialerbe – “Flut der Restitutionsforderungen bisher nicht angekommen”

Wiebke Ahrndt, die Direktorin des Übersee-Museums in Bremen. (dpa / picture-alliance)Leere Museen durch die Rückgabe von Sammlungsgut aus der Kolonialzeit – diese Gefahr sieht die Direktorin des Übersee-Museums in Bremen, Wiebke Ahrndt, nicht. Spreche die Forschung dafür, müssten die Objekte zurückgeführt werden, sagte die Ethologin im Dlf. Manche Herkunftsländer wünschten sich jedoch etwas anderes.

Deutschlandfunk, Kulturfragen
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Liedermacher Hans-Eckardt Wenzel – “Mit dem Blick des Kindes nachfragen”

Der Musiker Wenzel mit Zigarette in der Hand vor einer heruntergekommenen Wand (Salvadore Brandt)„Wo liegt das Ende der Welt?” Der Musiker Wenzel stellt viele Fragen auf seiner neuen Platte: nach Zusammenhängen, Verhältnissen und Zuständen im System. Die Kultur allgemein sei für ihn ein Motor, um Änderungen in schwierigen Zeiten herbeizuführen und auch “Dinge zusammenzudenken”, so Wenzel im Dlf.

Deutschlandfunk, Corso
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Russland – Musiker unter staatlichem Druck

Im Hintergrund eine Bühne mit russischer Schrift. Davor eine Zuschauermenge. (imago/ITAR-TASS)Der populäre russische Rapper Husky sollte zwölf Tage Arrest absitzen, weil er nach der Absage eines Konzerts in Krasnodar vor dem Club auf einem Autodach aufgetreten war. Die Behörden kritisieren Musiker und andere Künstler dafür, dass sie angeblich Drogen verherrlichen und zu Extremismus aufrufen.

Deutschlandfunk, Corso
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Zweites Album von AnnenMayKantereit – “Kunst, wie wir Lust darauf haben”

Die Hälfte der Band AnnenMayKantereit sitzt auf blauen Papphockern mit dem DLF-Logo: Gitarrist Christopher Annen (r.) und Bassist Malte Huck (Deutschlandradio/Adalbert Siniawski)Nach den Anfängen bei Schul- und Straßenfesten, in Kellerclubs und dem gefeierten Debüt 2016 stehen AnnenMayKantereit aus Köln vor den hohen Erwartungen der Fans und Kritiker: Wie wird das verflixte zweite Album? Sie machen weiter ihr Ding, wie Christopher Annen und Malte Huck im Dlf sagten.

Deutschlandfunk, Corso
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Next Page