Category Archives: DLF Kultur
Sammlung Zander – “Naive Kunst stärker integrieren”

Henri Rousseau, "Tropischer Wald mit Affen", 1844-1910, 1910, Öl auf Leinwand (imago images / Artokoloro)In der Sammlung Zander sind tausende Werke aus den Bereichen Naive Kunst und Outsider Art versammelt. Jetzt will die Sammlung keine eigenen Ausstellungen mehr organisieren, aber weiter Bilder verleihen. Ein symbolischer Schritt, so Thomas Röske, Präsident der European Ousider Art Association, im Dlf.

Deutschlandfunk, Kultur heute
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Kunstausstellung “Illusion Natur. Digitale Welten” – Virtuelle Sehnsuchtsorte

(Miguel Chevalier und VG Bild-Kunst, Bonn 2019 )Dem KI-Hype, VR-Brilleneinsatz und PC-Bezug zum Trotz: “Die Natur als Sehnsuchtsort ist ein starkes Thema in der digitalen Kunst”, sagte Kuratorin Ina Fuchs im Dlf. Das zeigt die Ausstellung “Illusion Natur. Digitale Welten” im Museum Sinclair-Haus.

Deutschlandfunk, Corso
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Computerspiel “Death Stranding” – Das bizarre Game von Stardesigner Hideo Kojima

Ausschnitt aus dem Computerspiel "Death Stranding": Am Eingang einer Höhle ist die Silhouette eines Mannes zu erkennen. (IGDB/ Kojima Productions)Hypnotisch, anstrengend, bizarr und moosig: Das ist “Death Stranding”, das neueste Werk des berühmten Computerspieldesigners Hideo Kojima. Wenig war im Vorfeld über das Spiel bekannt geworden, jetzt ist es erschienen und man fragt sich: Ist das Kunst oder kann das weg?

Deutschlandfunk, Corso
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

J. C. Bachs Oper “Zanaida” – Einst verschollen – nun modern inszeniert in Mainz

Die Original-Partitur der Oper "Zanaida" von Johann Christian Bach (1735-1782), dem jüngsten Sohn des einstigen Thomaskantors Johann Sebastian Bach (1685-1750)  (imago/epd)Gut 250 Jahre war die Oper “Zanaida” von Johann Christian Bach verschollen. In New York wurde sie wiederentdeckt und 2011 in einer historisch informierten Aufführung dargeboten. Das Staatstheater Mainz geht einen anderen Weg: Barock trifft Science-Fiction – unterm Strich eine gelungene Inszenierung.

Deutschlandfunk, Musikjournal
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Komponist Enjott Schneider – “Das Geld regiert die Filmbranche”

Enjott Schneider, deutscher Komponist, bei einem Gespräch mit der Initiative Urheberrecht in den Räumen der GEMA Berlin anlässlich der Berlinale 2016. (imago/gezett)Der Komponist Enjott Schneider kritisiert den dominierenden Mainstream in der Filmmusikbranche. Das Geld bzw. die Quote spiele bei den Entscheidern die ausschlaggebende Rolle, sagte Schneider im Dlf. Die Qualität sei dem zunehmend untergeordnet.

Deutschlandfunk, Musikjournal
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

30 Jahre Mauerfall – “Keine weitere Gefährdung von Orchestern in Deutschland”

Cello-Spieler in einem Orchester (dpa/picture alliance/imageBROKER/Norbert Michalke)In der Orchesterlandschaft Deutschland habe es mit der Wiedervereinigung einen “tiefgreifenden Strukturwandel” gegeben, sagte Gerald Mertens von der Deutschen Orchestervereinigung im Dlf. Die Anzahl der Orchester sei in dieser Zeit von 168 auf 129 gesunken. Einen weiteren Rückgang schließt er aus.

Deutschlandfunk, Musikjournal
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Intendant der Berliner Festspiele – „Zum Ostdeutschen ist man gemacht worden durch 30 Jahre“

Thomas Oberender, Intendant der Berliner Festspiele, eröffnet die Pressekonferenz zum Theatertreffen 2018. Das 55. Theatertreffen zeigte vom 4. bis zum 21. Mai bemerkenswerte Inszenierungen der Saison (dpa / picture alliance)Die Geschichte nach dem Fall der Mauer müsse neu geschrieben werden, so die Forderung von Thomas Oberender, dem Intendanten der Berliner Festspiele. In den letzten 30 Jahren habe man den Bürgern der ehemaligen DDR ihre Geschichte genommen, sagte er im Dlf. Davon profitiere auch die AfD.

Deutschlandfunk, Kulturfragen
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Leonardo da Vincis “Codex Leicester” 1994 – Als die teuerste Handschrift aller Zeiten versteigert wurde

Zwei Seiten aus dem Codex Leicester von Leonardo da Vinci: Darauf beschäftige er sich mit dem Verhältnis von Erde und Mond zur Sonne.   (picture-alliance / akg)Leonardo da Vinci hatte sich nicht nur der Kunst, sondern auch der Wissenschaft verschrieben. Nach seinem Tod tauchte eine ungeordnete Sammlung von Notizen auf, auf denen sich da Vinci mit Geologie und Astronomie beschäftigt hatte. Die Versteigerung vor 25 Jahren ging in die Geschichte ein.

Deutschlandfunk, Kalenderblatt


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Fußball-Legende Ewald Lienen – “Sport ist eine der schönsten Sachen in unserer Gesellschaft”

Fußball-Trainer Ewald Lienen hat eine Biographie geschrieben. (imago images / Nordphoto)Sein Fußballtalent machte Ewald Lienen ebenso berühmt wie sein politisches und soziales Engagement. “Ich war schon immer ein Rebell” heißt seine Autobiografie. Im Dlf erzählt er von einem bewegten Fußball-Leben, auch als Trainer und jetzt als Technischer Direktor des FC St. Pauli.

Im Gespräch mit Joachim Scholl
www.deutschlandfunk.de, Zwischentöne
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Am Mikrofon – Der Dramatiker Thomas Köck

Der österreichische Autor Thomas Köck beanwortet nach der Vorstellung seines Stückes "paradies spielen (abendland, ein abgesang" Fragen auf einem Gesprächspodium. Thomas Köck gewinnt den Mülheimer Dramatikerpreis 2018. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis gilt als eine der wichtigsten Bühnen-Auszeichnungen. (Roland Weihrauch/dpa)Seine Theatertexte sind oftmals überfordernd, aber immer politisch. Zweimal in Folge gewann Thomas Köck den Mülheimer Dramatikerpreis, dieses Jahr für sein Stück “atlas”. Mit Musik sei er sozialisiert worden, sagt Thomas Köck und präsentiert Raritäten bei Klassik-Pop-et cetera.

Deutschlandfunk, Klassik-Pop-et cetera


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Internationale Musikszene in Mannheim – Weltmusik war gestern

Die Band 47Soul aus Palästina steht in Mannheim auf der Bühne (Deutschlandradio / Julia Neumann)Musik, die als nicht westlich gilt, wird in Deutschland seit den 80er-Jahren als “Weltmusik” vermarktet. Das Festival “Planet Ears” in Mannheim hat diesem Label den Kampf angesagt und will die progressiven Entwicklungen der globalen Musikszene aufzeigen.

Deutschlandfunk, Mikrokosmos – Die Kulturreportage
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Studie zur Buchpreisbindung – “Gleiche Preise sorgen für Vielfalt”

Bücher stehen in München (Bayern) in der Buchhandlung «Moths» in einem Bücherregal (dpa)Rückläufige Verkäufe und weniger literarische Vielfalt: Das wären nach Meinung von Georg Götz die Folgen, wenn Bücher nicht mehr überall das gleiche kosteten. Der Gießener Volkswirt sieht in der Buchpreisbindung auch Vorteile für den Buchhandel.

Deutschlandfunk, Kultur heute
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Klimaschutz für Museen – Ein Gütesiegel als “deutliches Signal”

Der Direktor des Museum Ludwig, Yilmaz Dziewior, steht in Köln in der Jubiläumsausstellung "Wir nennen es Ludwig. Das Museum wird 40". (picture alliance / dpa / Oliver Berg)Klimaschutz müsse auf eine staatliche Agenda, damit Museen Schritte zu mehr Nachhaltigkeit gehen können, forderte der Direktor des Kölner Museums Ludwig, Yilmaz Dziewior im Dlf. Denn Der globalisierte Kunstbetrieb ist alles andere als nachhaltig.

Deutschlandfunk, Kultur heute
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Nigerias Oscarversuch scheitert – Zu viel Englisch gesprochen

Der Oscar für den Besten Internationalen Film wird vermutlich nicht nach Nigeria gehen. (dpa-Bildfunk / Invision / Danny Moloshok)Die für den Oscar nominierte Netflix-Produktion „Lionheart“ aus Nigeria wurde disqualifiziert. Der Film darf nicht in der Kategorie „bester internationaler Film“ antreten. Der Grund: Der Film wurde auf Englisch gedreht. In den sozialen Medien brach darauf ein Shitstorm gegen die Entscheidung los.

Deutschlandfunk, Kultur heute
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

Next Page