Kulturdebatten abseits des Feuilletons – Misogynie in der Kulturkritik

Ein Stapel neuer Bücher liegt auf einem Verkaufstisch in einer Buchhandlung (picture alliance/dpa | Frank Rumpenhorst)Machtstrukturen definieren, was gut und schlecht ist. Der Blick auf Werke von Frauen ist ein anderer als der auf Werke von Männern. Werden frauenfeindliche Muster deutlich? “Das Problem ist eine historisch gewachsene männliche Kritiker-Tradition”, sagte die Schriftstellerin Antonia Baum im Dlf.

Deutschlandfunk, Corso
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

About