Atombombenabwürfe auf Japan – Inken Prohl: “Gewaltige Veränderungen in der religiösen Landschaft”

Eine Frau trauert um ihre Schwester, die vor 74 Jahren beim Atombombenabwurf auf Nagasaki getötet wurde. (AFP / JIJI PRESS)Die Atombombenabwürfe von 1945 haben die religiöse Landschaft in Japan verändert, sagte die Religionswissenschaftlerin Inken Prohl im Dlf. Buddhismus und Shintoismus verloren durch die Kapitulation Japans Privilegien. Als Reaktion auf die Bomben entstanden auch neue Religionen.

Deutschlandfunk, Tag für Tag
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Kultur >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Kultur

About