Knöllchen im Ausland – Bußgeld besser vor Ort begleichen

 Strafzettel an der Winschutzscheibe. (imago / Ralph Peters)Das Parkschild falsch verstanden, zu schnell gefahren, in der Fußgängerzone gelandet – wer ein Knöllchen im Ausland ignoriert, muss damit rechnen, einen Bussgeldbescheid nach Hause geschickt zu bekommen. Da können aus 10 Euro leicht 400 Euro werden. Doch dagegen kann man etwas tun.

Deutschlandfunk, Verbrauchertipp
Direkter Link zur Audiodatei


Hören was ist _ DLF Europa >> Start per Klick auf die Headline _ viele Audiofiles täglich
Feed zu den Beiträgen, die auch in der Chronik erscheinen >> DLF, Kategorie Europa

About